about

CROSSROADS
Festival fĂĽr Dokumentarfilm und Diskurs

Durch die zerstörerische Dynamik des gegenwärtigen Wirtschaftssystems verschärfen sich die Ausbeutung der natĂĽrlichen Ressourcen des Planeten und die Folgen der sozial-ökologischen Krise. Während Regierungen mit ihren Politiken zumeist gemäß der kurzfristigen Interessen der mächtigen Konzerne zur Verschlimmerung der Situation beitragen, beginnen immer mehr Menschen umzudenken und nach Alternativen zu suchen. Weltweit entstehen soziale Bewegungen, die sich der Zerstörung unserer Lebensgrundlagen und gesellschaftlichen Errungenschaften entgegenstellen und sich fĂĽr eine lebenswerte Zukunft fĂĽr Alle einsetzen. Vor allem an der Basis (etwa im Bereich solidarischer Landwirtschaft und Lebensmittelversorgung) vervielfältigen sich zukunftsweisende Initiativen in teils rasantem Tempo. Wir leben in einer Zeit der WidersprĂĽche, Spannungen und groĂźen grundlegenden Veränderungen aller Gesellschafts- und Lebensbereiche. Es ist eine spannende Zeit – voller groĂźer Herausforderungen.

Vor diesem Hintergrund lädt das Forum Stadtpark mit der dritten Ausgabe des Crossroads Festivals zur gemeinsamen Auseinandersetzung mit einigen der wichtigsten Entwicklungen der Gegenwart ein. Neben aktuellen Krisenfolgen macht die Auswahl vielfach prämierter Dokumentarfilme vor allem auch Menschen, Initiativen und Bewegungen sichtbar, die sich für sozial-ökologische Gerechtigkeit und ein gutes Leben für Alle einsetzen. Mit beeindruckenden Bildern werden inspirierende Geschichten erzählt, die Handlungsmöglichkeiten aufzeigen und zu gesellschaftlichem Engagement ermutigen.

Filmgespräche im Anschluss an die Screenings ermöglichen es, persönlich mit Filmemacher_innen und Protagonist_innen ins Gespräch zu kommen und die in den Filmen behandelten Themen zu diskutieren. Zusätzliche Vorträge und Diskussionen mit kritischen Denker_innen und Aktivist_innen vervollständigen das Programm und laden zur Partizipation ein. Diese kann im Rahmen verschiedener Workshops, Exkursionen und Vernetzungstreffen weiter vertieft werden. Interessierte können Gleichgesinnte kennenlernen und den nächsten Schritt zum gemeinsamen Handeln machen.

Kuratiert und organisiert wird das Festival von einem Team um Josef Obermoser, dem langjährigen Co-Kurator des Diskursprogramms des Elevate Festivals und Beauftragten für die Sparte Gesellschaftspolitik des Forum Stadtpark.

Themenschwerpunkte 2014:
- Brennpunkte der sozial-ökologischen Krise
- (Post)wachstum und alternatives Wirtschaften
- Zukunftsfähige Landwirtschaft, Ernährungssouveränität und Urban Gardening
- Mensch-Tier-Beziehungen
- Migrant*innen in Europa
- Religion.Krieg.Verweigerung

Share 'about' on Diaspora Share 'about' on Print Friendly